Kraftaufwand und Illusionen

Heute ist ein guter Tag.
Für das, was so als gut gilt...
Im Vergleich der letzten Tage.

Die letzten Tage waren schlimm, Flo (das ist der Spitzname meines Bruders) ging es richtig schlecht, er hat so viele Schmerzmittel bekommen, dass er eigentlich nur geschlafen hat...wenigstens hatte er so keine Schmerzen?
Ich hatte Angst die letzten Tage, wir alle hatten Angst. Jedes mal, wenn ich sein Zimmer betreten habe, hab ich gezögert, weil ich nicht wusste, was mich erwartet, was passieren wird. Und jedes mal, wenn ich dann wieder gehen musste, hatte ich Angst, diese Verabschiedung könnte die letzte sein...

Es ist schrecklich, das jeden Tag zu erleben. Es zerreißt einen fast. Auf der einen Seite kann man es nicht ertragen, ihn leiden zu sehen, auf der anderen Seite kann man aber auch einfach nicht loslassen und will den Gedanken an ein Ende nichtmal ansatzweise denken.
Auf der einen Seite überlegt man fieberhaft, was man tun kann, um ihm zu helfen, auf der anderen Seite weiß man, dass es nicht mehr zu tun gibt, als für ihn da zu sein...

Ich möchte so viel mit ihm reden, seine Stimme hören, Scherze machen wie früher - und doch geht nichts davon und man ist froh, wenn er überhaupt bemerkt, dass man da ist.

Und neben den ganzen Sorgen um den einen Bruder gibt es da auch noch die anderen - der kleinste gerade einmal 3 -, die ebenfalls unter dieser Situation leiden, die aber auch eigene Probleme haben und Aufmerksamkeit fordern.
Es ist schwer, allen gerecht zu werden, meine Mum vollbringt in diesen Tagen echte Heldentaten...

All das ist in einem, Gefühle, die man in sich trägt, aber verbergen muss, weil sie schwach machen, weil man die Kraft braucht, um für ihn da zu sein und für die anderen.

All das raubt so viel Kraft.
Aber Tage wie heute - Tage, an denen es ihm ein kleines bisschen besser geht, an dem er einige Worte sprechen konnte und gelächelt hat, Tage, an denen man doch wieder wagt zu hoffen und irgendwie noch die Illusion behält, dass er doch vielleicht wieder gesund wird - solche Tage geben einem die Kraft, weiter zu machen.

Massl.

15.11.09 17:34

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen